Ölspur

Ein Fahrzeug hatte an der Autobahnraststätte eine größere Menge an Diesel verloren. Die Feuerwehr Pettnau wurde gegen 13:00 Uhr alarmiert, um den ausgetretenen Schadstoff zu beseitigen.

Möserer Bachl

Am 23.7. wurde die Feuerwehr Pettnau um 21:45 zu einem technischen Einsatz in Oberpettnau gerufen: Das Möserer Bachl war über die Ufer getreten. Das von Ästen etc. verstopfte Auffangbecken musste ausgeräumt werden, um das Abfließen der angestauten Wassermengen wieder zu ermöglichen.

Unwettereinsatz

Nach einem starken Unwetter wurde die Freiwillige Feuerwehr Pettnau zu vier Einsätzen gleichzeitig gerufen. Heftige Windböen hatten ein Blechdach eines Wohnhauses in Unterpettnau abgedeckt, welches fixiert werden musste. Bei einem weiteren Wohnhaus musste das Vordach gesichert werden. Gleichzeitig wurde in Oberpettnau das Staubecken des Möserer Baches geräumt, in Tiefental wurde der Gemeindeweg mit Sandsäcken gesichert.

Weiterlesen...

Umgestürzter Baum

Nach einem heftigen Wärmegewitter wurde die Pettnauer Feuerwehr zu einem Einsatz vor dem Gemeindeamt gerufen. Starke Windböen hatten die jahrzehntealte Trauerweide auf das Bauhofgebäude gestürzt, außerdem ragte der Baum bis in die Bundesstraße hinein. Für die Aufräumarbeiten mussten die Einsatzkräfte mit Motorsägen vorgehen, die B171 wurde ca. eine Stunde lang umgeleitet. Anwesend waren neben der Feuerwehr Pettnau auch Bürgermeister Kleinhans, ein Kran der Firma Spiegl Transporte sowie die Polizei.

Erst wenige Tage zuvor wurden ca. 300 Meter östlich der Einsatzstelle zwei Trauerweiden neben der B171 gefällt.

Weiterlesen...

Ölaustritt

Am 5.7. wurde die Feuerwehr Pettnau zu einem technischen Einsatz in Unterpettnau gerufen. Ein PKW hatte, verursacht duch einen Motorschaden, eine größere Menge Motoröl verloren. Aufgabe der Einsatzkräfte war es, den ausgetretenen Schadstoff zu binden und zu entsorgen.