Nav view search

Navigation

Search

Funkübung

Um die Kenntnisse über das Funkgerät und dessen Umgang zu vertiefen, wurde im Juli wieder eine Funkübung durchgeführt. Nach einer kurzen Einweisung jagte Funkbeauftragter OV Franz-Otto Staudacher die Übungsteilnehmer in einer Schnitzeljagd quer durch Pettnau.

Waldbrandübung

Aus gegebenem Anlass wurde Anfang Juli eine Großübung zum Thema "Waldbrand" durchgeführt. Wenige Monate nach dem Großeinsatz in Absam konnten die Pettnauer Florianijünger den Ernstfall im unwegsamen Gelände trainieren, um bestmöglich auf dieses Horrorszenario vorbereitet zu sein.

Weiterlesen ...

Strahlrohrübung

Nach dem Ankauf von zwei sogenannten "Hohlstrahlrohren" wurde der Umgang mit dem neuen Gerät genauestens getestet, um im Einsatzfall bestmöglich vorbereitet zu sein. Der große Unterschied ist die Möglichkeit, die Wassermenge und die Wurfweite des Wasserstrahls genau einstellen zu können. Dies entspricht dem neuesten Stand der Technik und ist notwendig, um Brände so effizient wie möglich bekämpfen zu können.

Weiterlesen ...

Übung Öttl Stadel

Bei der Übung im Mai wurde ein Einsatz im Stadel in Oberpettnau simuliert. Aufgabe war es, eine vermisste Person aus dem Gebäude zu bergen - erschwert wurde der Einsatz durch Erdgas und starke Rauchentwicklung. Die Einsatzkräfte mussten mit Atemschutzausrüstung vorrücken und hatten aufgrund des ausgetretenen Gases eine Löschleitung vorzubereiten.

Weiterlesen ...

ATS-Abschnittsübung 2015

Die Atemschutzabschnittsübung im Frühjahr 2015 fand in Pfaffenhofen am Gelände der Firma Stöckl statt. Ein Brand war im oberen Stockwerk ausgebrochen und mehrere Personen wurden vermisst. Als erstes wurden die Atemschutzträger unserer Pettnauer Feuerwehr in das verrauchte Gebäude geschickt, diese kollabierten jedoch bereits nach wenigen Minuten. Somit kamen die anderen Feuerwehren zum Einsatz und mussten die Personenbergung vornehmen sowie mit der Brandbekämpfung fortfahren. Besonders wichtig bei einer Übung diesen Ausmaßes ist die Koordination und die Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren unseres Abschnittes.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok