Nav view search

Navigation

Search

Traktorabsturz

Am Dienstag, dem 12.05.2015, wurden die Feuerwehren von Pettnau und Zirl sowie die Bergrettung Seefeld um ca. 18:42 Uhr zu einem Traktorabsturz im Agrargemeinschaftswald Unterpettnau im Bereich Alpl alarmiert.

Mit dem KLF und TLF-2000 erfolgte  eine erschwerte Anfahrt (ca. 4km) über den Bergweg von Unterpettnau. Beim Eintreffen waren der Notarzthubschrauber sowie die Notärztin vor Ort. Diese konnte leider nur noch den Tod des Einheimischen feststellen. Die Bergung des Traktors wurde von der Feuerwehr Pettnau mittels einer Seilwinde durchgeführt. Zusätzlich wurden die Betriebsmittel aufgefangen bzw. gebunden. Der Abtransport des verunglückten Fahrzeuges erfolgte schließlich mittels zweier Trakoren über den Bergweg. Der Einsatz war schließlich um 20:19 Uhr beendet. Die Bergung des Verstorbenen wurde von der Bergrettung Seefeld übernommen.

Weiterlesen ...

Überschwemmung Keller

Ein überfluteter Keller in Oberpettnau hatte einen Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr zur Folge. Die ca. 20 cm hoch unter Wasser stehenden Räume wurden mittels Schmutzwasserpumpe und Nasssauger ausgepumpt.

Weiterlesen ...

Überschwemmung Heizraum

Am Mittwochmorgen wurde die Feuerwehr Pettnau zu einem technischen Einsatz in Oberpettnau gerufen. Der Heizraum im Silo stand 2 Meter unter Wasser, auch die Nebenräume waren teilweise betroffen. Das Wasser wurde von den Feuerwehrmännern mittels Schmutzwasserpumpe und Nasssauger abgepumpt.

Weiterlesen ...

Verkehrsunfall Leiblfing

Am Vormittag des 30.1. ereignete sich auf der Bundesstraße bei Leiblfing ein Verkehrsunfall, zwei Fahrzeuge waren an der Kreuzung zusammengestoßen. Ein Einsatz der Feuerwehr war notwendig, vor allem um Absperrung, Verkehrsregelung und Straßenreinigung durchzuführen.

Heckenbrand

In der Nacht auf Donnerstag brach in Mitterpettnau, verursacht durch einen Kurzschluss, ein Brand an der Hecke eines Wohnhauses aus. Die Feuerwehr Pettnau rückte mit neun Mann und beiden Fahrzeugen aus, beim Eintreffen am Einsatzort war der Brand bereits gelöscht. Es war lediglich eine Brandnachbekämpfung erforderlich.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok